Seit mehr als 20 Jahren werden beim Musikverein Menne Kinder und Jugendliche auf Musikinstrumenten ausgebildet.

Unsere ehrenamtlichen Ausbilder/-innen sind hochmotiviert und fachlich kompetent.

Begonnen wird die musikalische “Karriere” der Kinder mit einer musikalischen Früherziehung.

Spielerisch wird das rhythmische Gefühl gefördert und erste Noten werden auf einem Glockenspiel erlernt.

 

Die Ausbildung erfolgt in folgenden Schritten:

– Musikalische Früherziehung

– Blockflötengruppe

– Instrumental-Unterricht

– Aufnahme in das Jugendorchester

– Leistungsabzeichen des Volksmusikerbundes

– Aufnahme ins Orchester

Der Weg ins Orchester

Kontinuierliche Kinder- und Jugendarbeit

Seit mehr als 20 Jahren werden im Musikverein Menne Kinder und Jugendliche auf Musikinstrumenten ausgebildet. Unsere ehrenamtlichen Ausbilder/innen sind hochmotiviert und fachlich kompetent.

Erste Schritte

Begonnen wird die musikalische “Karriere” der Kinder mit einer musikalischen Früherziehung. Spielerisch wird das rhythmische Gefühl gefördert und erste Noten werden auf einem Glockenspiel erlernt. Sind die ersten Schritte erfolgreich absolviert, erreichen die Kinder die nächste Stufe: die Blockflötengruppe. Jetzt erlernen sie die Tonleiter in verschiedenen Tonarten.

Instrumentalausbildung

Nach der Blockflötenphase suchen sich die Kinder ein Instrument aus, welches sie erlernen und später im Musikverein spielen können. Hier stehen neben den entsprechenden Ausbildern auch verschiedene vereinseigenen Instrumenten zur Verfügung. Außerdem leistet der Verein Hilfestellung bei der Beschaffung von Instrumenten.

Instrumentenkunde

Klarinette

Die Klarinette gehört der Gattung der Holzblasinstrumente an und ist sehr vielseitig verwendbar. Klarinettenbläser werden im Orchester auch immer gerne als die “Streicher der Blasmusik” bezeichnet.

Querflöte

Auch die Querflöte wird gerne erlernt. Der Vorteil liegt auf der Hand; das Instrument ist leicht und es kommt schnell ein Ton heraus. Aber um es zur Vollendung zu bringen, ist auch hier üben angesagt. Gespielt wird im Violinschlüssel.

Saxophon

Ausgebildet werden die zwei Gattungen Alt- und Tenorsaxophon. Wer jedoch das eine gelernt hat, kann später problemlos auch das andere spielen. Musikalisch sind Saxophonspieler sehr vielseitig, da dieses Instrument sowohl in der Blasmusik, als auch in anderen Orchestern gefragt ist. Gespielt werden diese Instrumente im Violinschlüssel.

Trompete

Die Trompete ist universell einsetzbar. Anatomisch ist eine korrekte Zahnstellung erforderlich, da der Bläser hier ein relativ kleines Mundstück vorfindet. Aber hier gilt zunächst – ausprobieren. Gefragt ist die Trompete wie kein anderes Instrument in jeder musikalischen Richtung. Gespielt wird im Violinschlüssel.

Waldhorn

Das Waldhorn ein Instrument mit einem wunderbaren Klang mit einem sehr kleinen Mundstück Gespielt wird das Horn (auch F-Horn genannt) im Violinschlüssel. Für den Musikverein ist der Einsatz von Waldhörnern wegen ihres Klanges sehr wichtig.

Posaune

Die Posaune ist im Orchester ein sehr wichtiges Instrument. Besonders im Klangbild ergeben sich vielfältige Ausdrucksmöglichkeiten. Posaune spielen ist nicht nur gut für das Orchester, sondern auch gut für eine gute Haltung. Die Posaune wird im Bassschlüssel gespielt.

Tenorhorn

Die Grifftechnik ist verwandt mit der Trompete. Das Instrument selbst klingt sehr weich und verträumt. Ein Blasorchester ohne die sanften und hohen Melodien der Tenorhörner wäre undenkbar. Auch hier wird im Violinschlüssel gespielt.

Tuba

Die “Dicke Tuba” für viele Kinder einfach zu groß und schwer. Deswegen erfolgt die Ausbildung zunächst auf dem Tenorhorn. Die Tuba wird im Bassschlüssel gespielt.

Schlagzeug

Zum Schlagzeug gehören neben dem eigentlichen Vollschlagzeug auch die Instrumente große Trommel (Pauke), kleine Trommel (Marschtrommel), Becken, Kesselpauken, Glockenspiel und Percussion (Triangel, Schellenkranz, etc.). Ein ausgeprägtes Rhythmusgefühl am Schlagzeug ist unerlässlich.